Start-up-Vielfalt im Südwesten

In den 9 Start-up-Regionen Baden-Württembergs finden Gründer Gleichgesinnte und potenzielle Partner.

Aus dem Südwesten der Republik stammen laut Deutschem Startup Monitor 12,3 % der deutschen Start-ups. Insbesondere um die größeren Städte haben sich engagierte Communities gebildet. Neun Ökosysteme benennt Startup BW, eine Initiative des Wirtschaftsministeriums. Start-ups im Norden Baden-Württembergs agieren vorrangig in den Regionen Mannheim-Heidelberg-Walldorf, Karlsruhe und Heilbronn. Daran schließen sich Richtung Süden die Bereiche Ostwürttemberg, Stuttgart mit der umgebenden Region und Neckar-Alb an. Zusammen mit Freiburg im Westen und Ulm-Biberach im Osten bildet die Region Bodensee die südlichste Start-up-Szene in Baden-Württemberg.

Die Schwerpunkte sowohl der Branchen als auch der genutzten Technik variieren je nach Ökosystem. Der Fokus vieler Start-ups liegt im B2B-Bereich.

1. Eine Konstante in den TOP 50

Baden-Württemberg ist stets präsent in den Top 50 Start-ups. Im Jahr 2016 konnte sich das Karlsruher Unternehmen ArtiMinds Robotics sogar Platz 1 sichern.

implacit

Das Mannheimer IT-MedTech-Unternehmen trägt mit seiner Software zu einer Verbesserung von Krebstherapien bei. Durch eine mathematische Optimierung wird die Behandlung effizienter, individueller und schonender für die Patienten.

Zum Start-up
ASCon Systems GmbH

Mit dem Echtzeit-Verhaltensmodell bringt das Start-up aus Stuttgart Produktentwicklung, Planung und Produktion in Einklang und sorgt für reibungslose Abläufe. Das verkürzt Änderungszyklen und macht die entsprechenden Prozesse flexibler.

Zum Start-up
ReHub GmbH

Die Gründer aus Reutlingen gestalten mit ihrer Software Rehago die Therapiebegleitung ansprechend und abwechslungsreich. Das Virtual Reality-Programm hilft einseitig gelähmten Menschen bei der Rehabilitation. So wird das Training motivierend.

Zum Start-up

2. Spannende Wettbewerbe im Südwesten

Ob Wettbewerbe auf Landesebene oder regionale Angebote: Baden-Württemberg hat passionierten Start-ups einiges zu bieten. Bewerbungsmöglichkeiten gibt es sowohl für die Ideenphase als auch für Businessplan- und Wachstumsphase.

Elevator Pitch

Im ersten Schritt bewerben sich Start-ups für einen der Regional oder einen Special Cup von Start-up BW. Dort können sie ihre Idee in 3 Minuten präsentieren. Die Gewinner treten im Landesfinale an. Teilnehmen können Start-ups bis 3 Jahre nach der Gründung.

Zum Wettbewerb
CyberOne Hightech Aw.

Start-ups aus allen Technikbranchen können bereits in der Businessplanphase ihr innovatives Geschäftskonzept auf die Probe stellen. Offen ist der Award auch für Unternehmen aus bundeslandübergreifenden Wirtschaftsräumen.

Zum Wettbewerb
Existenzgründerpreis

Der MEXI wird in den Kategorien Dienstleistungen, Technik und Social Economy verliehen. Mannheimer Start-ups aus allen Branchen bekommen die Chance, ihre bisherigen Erfolge bei Planung und Markteintritt zu präsentieren.

Zum Wettbewerb
TIPP

GründerInnen und Start-ups aus Baden-Württemberg können außerdem an vielen bundesweiten Wettbewerben teilnehmen.

Alle Wettbewerbe entdecken

3. Praxisorientierte Wissenschaft als Basis

Neben zahlreichen staatlichen Hochschulen bieten auch Kirchen und private Anbieter verschiedene Studiengänge an. Besonders praxisorientiert sind die Lehrangebote der Dualen Hochschule Baden-Württemberg.

Hochschule Esslingen

Im #GründES! - Centre for Entrepreneurship der Hochschule Esslingen gibt es für gründungsinteressierte Studierende eine Beratung und verschiedene Qualifizierungsangebote. Neben Experten-Unterstützung wird der Austausch innerhalb des Netzwerkes gefördert.

Mehr erfahren
Institut für Technologie

Die KIT Gründerschmiede hält ein umfangreiches Angebot für Start-up-Gründer bereit. Zum Angebot gehören die Unterstützung bei der Finanzierungsplanung und Beratungen sowie Lehrveranstaltungen, Weiterbildungen und Qualifikationen.

Mehr erfahren
Univ. & HTWG Konstanz

Die staatlichen Hochschulen haben sich zusammengeschlossen. Kilometer1 bietet Informationen rund ums Gründen, ist Plattform zum Netzwerken und veranstaltet Workshops und Events. Auch ein eigener Wettbewerb, der Idea Cup, wird ausgerichtet.

Mehr erfahren

4. Finanzierung für Start-ups mit der L-Bank

Die Landeskreditbank L-Bank ist für die Vergabe der staatlichen Unterstützung in Baden-Württemberg zuständig. Sie agiert in enger Zusammenarbeit mit den Hausbanken. Darüber hinaus betreut sie beispielsweise die Wirtschaftsförderungen. Mit den Technologieparks in Mannheim, Karlsruhe, Stuttgart, Tübingen-Reutlingen und Freiburg wird die wirtschaftliche Infrastruktur gestärkt.

In Krisenzeiten, beispielsweise während der Corona-Pandemie, organisiert die L-Bank die Vergabe der finanziellen Unterstützung für Unternehmen.

Angebot Beschreibung
Gründungsfinanzierung Das Förderdarlehen bis max. 5 Mio. Euro können Gründer in Baden-Württemberg in Anspruch nehmen. Auch für eine Geschäftsübernahme oder eine Beteiligung als Einstieg ist es geeignet. Kleine und mittelständische Unternehmen bis 5 Jahre nach der Gründung können die Finanzierung für Modernisierung, Erweiterung oder eine Verlagerung von Geschäftszweigen nutzen.
Start-up BW Pre-Seed In einer sehr frühen Gründungsphase bietet das Finanzierungsinstrument innovativen Start-ups Kapital und einen Betreuungspartner. Das Kapital wird über eine Förderung des Landes und eine Risikobeteiligung eines Co-Investor von mind. 20% realisiert. Genutzt werden darf das Geld für Gründungskosten, Investitionen oder laufende Kosten. Beantragen können es nur Unternehmen, die noch kein Eigenkapital von Dritten erhalten haben.
Start-up BW Pro-Tect Coronabedingte Liquiditätsengpässe können innovative Start-ups mit dem Geld des Start-up BW Pro-Tect überbrücken. Es handelt sich dabei um die Corona-Hilfe des Pre-Seed-Programms. Ein Co-Investor muss vorgewiesen werden.
Mezzanine-Be­teili­gungs­programm Baden-Württem­berg Für Start-ups und mittelständische Unternehmen, die einen coronabedingten Finanzierungsbedarf haben, gibt es außerdem das Mezzanine-Beteiligungsprogramm. Die Eigenkapitalstärkung erfolgt dabei durch eine Beteiligungsgesellschaft.

5. Initiativen und Netzwerke in Baden-Württemberg

BadenCampus

Die Plattform unterstützt Start-ups mit Mentoring, Accelerator und einem Lab für individuelle Weiterentwicklung der Geschäftsidee. Auch vom Netzwerk aus Start-ups und mittelständischen Unternehmen und gemeinsamen Events profitieren Gründer.

Mehr erfahren
CODE_n

Ganz im Zeichen der Future Industries steht der Stuttgarter Hub. Start-ups aus den Bereichen Industrie 4.0, Mobility und Smart Products finden hier Sparringspartner. Auch ein Coaching und Unterstützung im Projekt Management werden angeboten.

Mehr erfahren
Cyberforum

Das Karlsruher Netzwerk für die Digitalwirtschaft bringt Start-ups mit potentiellen Partnern und Fachkräften zusammen. Neben Gründer- und Finanzierungsberatung gibt es Coaching und Mentoring. Hinzu kommt das CyberLab, ein IT-Accelerator.

Mehr erfahren
M.TECH Accelerator

Für das Programm können sich Start-ups aus den Bereichen Engineering, Manufacturing und Mobilität bewerben. Gründende profitieren von Mentoring, Branchenkontakten und der Produktionsunterstützung. Auch ein Pitching-Training ist Teil des Angebotes in Stuttgart.

Mehr erfahren
Med. Innov. Incubator

Start-ups aus dem medizinischen Bereich profitieren von einem Netzwerk mit Industrie, Wissenschaft und Investoren. Der Inkubator bietet an, Aufgaben wie Finanzen oder Marketing an Experten auszulagern, außerdem gibt es Sparringsgespräche.

Mehr erfahren
Smart Green

Der Accelerator unterstützt Start-ups je nach Entwicklungsphase. Im Fokus stehen Ideen im Bereich Green Economy. Experten helfen bei der Entwicklung der Geschäftsidee, der Finanzierung oder dem finden der richtigen Kooperationspartner.

Mehr erfahren
Start-up BW

Die Landesinitiative hält alle gründungsrelevanten Informationen für Baden-Württemberg bereit. Mit Events und Wettbewerben werden Start-ups bei der Vernetzung und Entwicklung unterstützt. Individuelle Beratung wird ebenfalls gefördert.

Mehr erfahren
Startup Netzw. Bodens.

Das Portal findet die passenden Partner für Start-ups. Das sind beispielsweise Mentoren, Investoren und Testkunden aber auch für neue Mitarbeiter oder Dienstleister. Für die Unterstützung bewerben können sich innovative Unternehmen aus der Region.

Mehr erfahren
STARTUP THE FUTURE

Das Event bringt technischorientierte Start-ups mit etablierten Unternehmen zusammen. Vom Austausch von Know-how und innovative Ideen profitieren beide Seiten. Studieren können am Wettbewerb InnoChalllenge Maschinenbau teilnehmen.

Mehr erfahren
TIPP

Im Start-up BW Podcast sprechen die Moderatoren mit Start-ups und verschiedenen Einrichtungen über Tipps für den Unternehmensstart, Informationen zu Finanzierungsmöglichkeiten und die Community in Baden-Württemberg.

Jetzt reinhören

Innovative Start-ups in Baden-Württemberg

Neben den oben genannten gibt es weitere Start-ups in den TOP 50 zu entdecken. Über Hinweise zu weiteren Netzwerken und Initiativen für Start-ups in Baden-Württemberg freuen wir uns!

Tipps unserer Partner
Investoren finden

Jetzt lesen
Abenteuer Finanzplan

Jetzt lesen
Boost für Start-ups

Jetzt lesen