Start-ups schaffen die Mobilität der Zukunft

Flugtaxis, autonomes Fahren, Mobilitäts-Apps, Ladesäulen für E-Mobilität: Das Thema Mobilität nimmt am Ende des fossilen Zeitalters so viel Fahrt auf wie zur Erfindung des Automobils.

In weniger als 20 Jahren hat das einstige Start-up Tesla die klassischen Autobauer an Börsenwert überholt. Mobilität ist ein Megatrend in der Start-up-Szene. Treiber hinter den neuen disruptiven Mobilitätstrends sind die Digitalisierung und die Dekarbonisierung als Suche nach Energie-Alternativen jenseits von Erdöl und Erdgas. Auch aus der Sharing Economy resultieren neue Geschäftsideen im Bereich der Mobilität.

TUM Hyperloop Versuchsstrecke
Die geplante Versuchsstrecke des TUM Hyperloop in Bayern: Viele Mobilitätskonzepte entstehen durch wissenschaftliche Forschung | Quelle: TUM.de, Pressebereich

Top 50 Start-ups sind mobil

Jedes Jahr finden sich unter den Top 50 Start-ups Unternehmen aus dem Bereich der Mobilität. 2019 erreichte Blickfeld sogar Platz 1.

Blickfeld

Mit den 3D-LiDAR-Systemen und einer Software zur Wahrnehmung der Umwelt lernen autonome Fahrzeuge das Sehen.

Zum Start-up
Bareways

Optimierung der Navigation in Regionen mit schwierigen Fahrbedingungen bedingt durch Fahrbahnzustand, Wetter oder Befahrbarkeit.

Zum Start-up
Brive

App für kostensparenderes Fahrverhalten: Sie analysiert das Fahrverhalten, bewertet es und belohnt den Fahrer für wirtschaftliches Fahren.

Zum Start-up
Cargonexx

Leerfahrten vermeiden durch datenbasierte Optimierung von Logistik-Systemen und Vernetzung von Versender, Empfänger und Spediteur.

Zum Start-up
ChargeX

Intelligente Ladesysteme für Elektro-Fahrzeuge machen jede Parkmöglichkeit zum Ladeplatz: einsetzbar in Parkhäusern, Fuhrparks, Hotels etc.

Zum Start-up
ME Energy

Das Start-up entwickelt die ersten Schnellladesäulen für Elektroautos, die komplett unabhängig vom Stromnetz betrieben werden können.
 

Zum Start-up
Naventik

Der softwarebasierte Satellitennavigationsreceiver "Pathfinder" des Start-ups ist ein Sensor, um autonome Fahrzeuge zu lokalisieren.

Zum Start-up
WINGCOPTER

Die Kipprotor-Hybrid-Drohne dient als Transporthilfe für UPS & Co., Lieferdienste im lokalen Handel sowie für die Verteilung von Medikamenten.

Zum Start-up
Wundermobility

Globaler Marktführer für neue Mobilitätsdienste. Bietet Lösungen für nachhaltige, konfortable und sichere Mobilität.

Zum Start-up

Gründerwettbewerbe für Mobilitätskonzepte

Wettbewerbe mit speziellem Mobilitätsschwerpunkt sind:

Step Award

Der Step Award ist der Unternehmenspreis für Zukunftsbranchen. Er richtet sich an bereits gegründete Unternehmen mit innovativen Geschäftsideen aus den Bereichen Künstliche Intelligenz, Energiewende, Health Industry, Materialwissenschaft sowie Mobilität.

Zum Step Award
Next economy award

Für Start-ups bis fünf Jahre, die mit ihren Ideen soziale und ökologische Nachhaltigkeit in Bereichen wie u. a. Gesundheit, Mobilität, Energie, digitaler Wandel oder Bildung lösen. Gewinner erhalten PR- und Sachleistungen. 

Zum Next economy Award

Zudem stehen Start-ups im Mobilitätsbereich viele technologieorientierte Gründerwettbewerbe offen.

Wettbewerbe durchsuchen

Adressen und Netzwerke für Start-ups im Bereich Mobilität

Die Erfolgsstory von Blickfeld zeigt, was ein Start-up im Bereich Mobilität tun muss, um als Unternehmen durchzustarten: gute Kontakte zu Forschungslabors führender Universitäten knüpfen, konsequent Kontakte mit Investoren pflegen und an Gründerwettbewerben teilnehmen. Hier zeigen wir wichtige Anlaufstellen auf:

VW Inkubator

Als Inkubator bietet Volkswagen in der Gläsernen Manufaktur:

✔ Räume und Büro

✔ Impulse für die Geschäftsidee

✔ Support beim Markteintritt

Mehr
Mobilitätsforschung

Ein Teilbereich von UnternehmerTUM:

✔ Mobile Grundlagenforschung

✔ Unternehmernetzwerk

✔ Ideal für studentische Gründer

Mehr
Company Builder

Dieser Investor bietet Start-ups im Bereich Mobilität:

✔ Anschubfinanzierung

✔ Mentoring und Coaching

✔ Operative Ressourcen

Mehr
Grundlagen-Forschung

Das Institut in Dresden ist spannend für:

✔ Antriebstechnik

✔ Intelligente Verkehrssysteme

✔ Für studentische Gründer

Mehr dazu
Forschung Smart City

Die Hochschule Bochum ist attraktiv für:

✔ Grundlagenforschung

✔ Bau von Prototypen

✔ Für studentische Gründer

Mehr
Messe für Mobilität

Start-ups finden auf dieser Messe:

✔ Aktuelle Mobilitätstrends

✔ Konferenzen und Workshops

✔ Netzwerkpartner

Mehr dazu
Forschung von BMW

Hier forscht BMW im eigenen Institut in den Bereichen:

✔ Urbane Mobilität

✔ Automatisiertes Fahren

✔ Mobile Zielgruppen

 

Mehr dazu
Accelerator

Spannend für Mobilitäts-Start-ups im Raum Stuttgart:

✔ Technologie-, Marktzugang

✔ Netzwerk, Kontakte, Coaching

✔ Hilfe beim Prototypen-Bau

Mehr
Company Builder

Auch dieser Investor engagiert sich im Bereich Mobilität:

✔ Co-Gründer 

✔ Coaching des Start-up-Teams 

✔ Für die Mobilität der Zukunft

Mehr

Ein Mobilitäts Start-up entwickeln

Finanzierung und Kontakte sind das eine, um im Bereich Mobilität erfolgreich zu gründen, auch auf regionaler Ebene. Jedes Start-up im Bereich Mobilität sollte seine Wissensbasis stärken, um Geschäftsmodell und Produkt erfolgreich zu entwickeln. Dazu gehören das entsprechende Know-how sowie geeignete Tools.

Regionale Netzwerke

✓ Wettbewerbe
✓ Hochschulen
✓ Netzwerke
✓ Initiative

Mehr dazu
Start-up Knowhow

✓ Team-Entwicklung
✓ Produkt-Entwicklung
✓ Investoren-Akquise
✓ Bücher, Videos, etc.

Mehr dazu
Start-up Tools & Software

✓ Gründungsschritte
✓ Buchhaltungssoftware
✓ Businessplan
✓ Finanzplan

Mehr dazu
Tipps unserer Partner
Investoren finden

Jetzt lesen
Abenteuer Finanzplan

Jetzt lesen
Boost für Start-ups

Jetzt lesen