Universität Heidelberg

Mit Startup School und Startup Lab bietet die Universität Heidelberg zwei vierwöchige Fortbildungs-Events an.

Die 1386 gegründete Universität Heidelberg ist eine der ältesten Hochschulen Deutschlands. Sie zählt rund 28.600 Studenten, wovon 4.900 aus dem Ausland stammen. Die Universität Heidelberg beschäftigt etwa 4.200 hauptberufliche Mitarbeiter und weist 328 Professuren auf. Es werden 184 Studiengänge angeboten.

Universität Heidelberg
Start-up-Schmiede im pittoresken Umfeld (Photo by Mateo Krössler on Unsplash).

Die Start-up-Förderung der Universität Heidelberg

hei_INNOVATION ist an der Universität Heidelberg für den Wissenstransfer von der Uni in die Gesellschaft zuständig und koordiniert die Zusammenarbeit mit der Wirtschaft. Die Einrichtung hilft bei der Ausarbeitung von Geschäftsmodellen und berät zu Fördermöglichkeiten.

Darüber hinaus bietet hei_INNOVATION mit der Startup School und dem Startup Lab zwei eigene Qualifizierungseinrichtungen für Start-up-Gründer an. Bei der Startup School handelt es sich um eine vierwöchige Summer School mit Online-Workshops und Vorträgen von Innovatoren rund um das Thema Gründung. Beispielsweise geht es um Innovationsmethoden wie Design Thinking, Rapid Prototyping und Business Modell Innovation. Weiter werden handwerkliche Fähigkeiten wie Netzwerkbildung, Team Building, Pitching und Story Telling vermittelt.

Das Startup Lab ist eine vierwöchige Veranstaltung mit Coachings und 1:1-Mentoring, bei der Gründer an der Fortentwicklung ihrer Idee arbeiten. Themen sind Problem-Solution-Fit, Business Modelling, Revenue Modelling, Pricing, Marketing & Sales Strategy, Financing, Story-Telling und Pitching.

Exist-Gründerstipendium: Bis zu 125.000 Euro Starthilfe für Gründer von der Hochschule

Weitere Universitäten aus Baden-Württemberg

Tipps unserer Partner
Investoren finden

Jetzt lesen
Erfolgreich trotz Corona

Jetzt lesen
Boost für Start-ups

Jetzt lesen