Gründen in Sachsen-Anhalt

Das Bundesland mit familiärer Gründerszene

In Sachsen-Anhalt ist Gründen gewollt. Üppig finanzierte Förderprogramme, Strategien und handelnde Akteure arbeiten aktiv an einer Gründungskultur, die ermöglicht und nicht verhindert. Im Vergleich zu anderen Bundesländern sind die Kosten für gut ausgestattete Geschäftsräume geringer und die Wege kürzer. In allen Bereichen gelangt man schnell in die Entscheider-Ebene. Das macht Sachsen-Anhalt zu einem Gründerland.

Mehr zum Gründerförderung des Landes Sachsen-Anhalt findet sich auf Hier-we-go.

Magdeburg
Der Magdeburger Dom (Photo by Ben Sauer on Unsplash)

1. Zunehmende Sichtbarkeit der Gründerszene

Sachsen-Anhalts Gründerszene ist klein, aber aktiv und neue Geschäftsideen sowie das Wachstum von Start-ups werden gezielt gefördert. Sichtbar sind die Anstrengungen in den offiziellen Bundesländer-Rankings bisher kaum. 

Im aktuellen „KfW-​Gründungsmonitor 2020“ belegt Sachsen-​Anhalt im Ländervergleich Platz 12 (Platz 15 im Vorjahr) und steigt somit langsam im Ranking empor. Das Bundesland liegt vor Thüringen und knapp hinter Sachsen. Um die aktive Start-up-Szene sichtbarer zu machen, investiert Sachsen-Anhalt vor allem in digitale Wege, um Gründungsinteressierte und junge Unternehmen für den attraktiven Gründerstandort zu begeistern.

2. Start-ups belegen vordere Plätze in den TOP 50

Bisher sind Start-ups aus Sachsen-Anhalt vereinzelt in den TOP 50 Start-ups der letzten Jahre vertreten. Dabei müssen sie sich mit ihren spannenden Geschäftsideen und ihren Erfolgen nicht verstecken. 2020 belegen sie gleich zwei Plätze.

Wir haben ein Interview mit den Gründern von SMELA geführt, die sich Platz 2 der Top 50 Start-ups 2020 erkämpft haben: Interview lesen.

Smela

Das mehrfach ausgezeichnete Magdeburger Tech-Startup entwickelt elektro-mechanische Linearaktuatoren. Damit ersetzt es häufig eingesetzte druckluft-betriebene Systeme. Gewinn: große Energieeinsparung.

Zum Start-up
PerioTrap

Das Start-up setzt sich für die Zahngesundheit ein. Eine spezielle Therapie gegen Parodontitis greift ausschließlich die schädlichen Erreger an. Die Mundflora kann sich regenerieren und die Krankheit nachhaltig besiegt werden.

Zum Start-up
Tinker Toys

Kinderleicht konstruieren mit 3D – das ermöglicht der Digitale Baukasten von TinkerToys und lässt Kinderträume wahr werden. Die Ausgründung des Technologie-Inkubators FabLab Magdeburg landete ganz vorn bei den TOP 50 2015.

Zum Start-up

Gründerwettbewerbe verschaffen in der frühen Phase wertvolle Inputs und Kontakte zu Investoren und ersten Kunden.

Benjamin Horn, CEO Smela (Top 50 Start-up 2020)

3. Gründerwettbewerbe in Sachsen-Anhalt

Start-ups in Sachsen-Anhalt haben eine Handvoll Wettbewerbe, an denen sie teilnehmen und sich mit anderen Start-ups messen können. 

Beim IQ Innovationspreis Mitteldeutschland, der unter anderem die Dachmarke vom IQ Innovationspreis Halle sowie vom IQ Innovationspreis Magdeburg ist, werden insgesamt Preise im Wert von rund 70.000 Euro verliehen.

Gründerpreis Saalekreis

Im Rahmen des Gründer- und Unternehmertages werden junge Unternehmen der Region ausgezeichnet.

Zum Wettbewerb
IQ Innovationspreis Halle

Für den länderübergreifenden Wissenschaftspreis können sich in Halle ansässige Unternehmen bewerben. 

Zum Wettbewerb
IQ Innovationspreis Magdeburg

Bewerber reichen ihre Innovation in einem der fünf Cluster des IQ Innovationspreis Mitteldeutschland ein und sind in Magdeburg ansässig.

Zum Wettbewerb
Unternehmerinnenpreis

Der Wettbewerb richtet sich an Unternehmerinnen aller Branchen unabhängig von der Unternehmensgröße. 

Zum Wettbewerb

Gründern und Unternehmen aus Sachsen-Anhalt stehen neben den Wettbewerben im eigenen Bundesland eine Reihe an bundesweiten Wettbewerbe – mit und ohne Branchenbezug – offen.

Jetzt Wettbewerbe finden

4. Wieso Sachsen-Anhalt ein Top-Standort für Start-ups ist

Spannende Artikel zur Start-up-Szene und Venture Capital-Investitionen in Sachsen Anhalt.

Interview mit Daniel Worch, Regionalsprecher des Bundesverbands Deutsche Start-ups.

Zum Interview

Interview mit Jan Alberti, Vorstand von bmp Ventures.

Zum Interview

Die Hochschulen Sachsen-Anhalts bieten eine umfangreiche Start-up-Förderung an.

Mehr erfahren

Beim Investforum treffen Start-ups auf Investoren. Insgesamt wurde um 25 Mio. Euro gepitcht.

Mehr erfahren

5. Gründerinteressierte Hochschulen

Die verschiedenen Hochschulen in Sachsen-Anhalt haben einige Gründerberatungen, Netzwerke und Fördermöglichkeiten zu bieten. Insbesondere bei den internationalen Start-up Camps arbeiten sie mit weiteren Hochschulen zusammen und vernetzen die Start-up Szene Mitteldeutschlands mit anderen Start-ups weltweit.

MLU Halle-Wittenberg

Der Transfer- und Gründerservice der Uni bietet Gründungs- und Fördermittelberatung und im Verbund mit anderen Hochschulen einen International Startup Campus. Zur Ideen- und Produktentwicklung gibt es das SCIDEA-Angebot.

Mehr erfahren
Hochschule Merseburg

Der HoMe Gründerservice hilft bei Geschäftsidee, Businessplan, Finanzierung und bietet neben Workshops und einem regionalen sowie überregionalen Experten-Netzwerk verschiedene Gründerwerkstätten im ego.-INKUBATOR-Programm.

Mehr erfahren
OVGU Magdeburg

Das Transfer- und Gründerzentrum hilft bei der Geschäftsmodellentwicklung, Förderungen, mit MakerLabs und einer Startup School sowie verschiedenen Netzwerkveranstaltungen.

Mehr erfahren

6. Finanzierung – Produkte für Start-ups

Sachsen-Anhalt bietet neben einem Gründerstipendium und günstigen Darlehen von der Investitionsbank Sachsen-Anhalt und Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (MBG) verschiedene Venture-Capital-Finanzierungsformen an. Mit dem Startup-Gladiator der IBG Beteiligungsgesellschaft Sachsen-Anhalt mbH erhalten junge Unternehmen schnell Kapital zu festen Konditionen. Die IBG ist der Risikokapitalgeber des Landes. Start-ups mit Potenzial begleitet die IBG aktiv als Investor. 

Die Investitionsbank Sachsen-Anhalt (IB) ist die Förderbank des Landes Sachsen-Anhalt und bietet Existenzgründenden vielfältige Zuschüsse und Darlehen an.

Angebot IB Beschreibung
ego.-START Existenzgründer und junge Unternehmen können Zuschüsse für Coachingleistungen, Machbarkeits- und Markteinführungsstudien sowie ein Gründerstipendium über 18 Monate erhalten.
Gründerberatung Die IB bietet je nach Gründungsphase unterschiedliche Beratungen in der Vorgründungs- und Nachgründungsphase an, bietet Netzwerke, Förder- und Finanzierungsbausteine sowie Coachings.
IB-Gründungsdarlehen

Gefördert werden u. a. Existenzgründer sowie kleinere und mittlere Unternehmen bis 5 Jahre nach der Gründung bei Investitionen, Auftragsvorfinanzierung sowie Betriebsmittel/-ausgaben.

7. Wichtige Anlaufstellen für Start-ups

Den Austausch pflegen Gründer insbesondere in Magdeburg und Halle. Neben diversen Gründerzentren, Accelerator-Programmen und Innovation-Matchings gibt es auch einige Events

FabLab in Magdeburg

Im Technologie-Inkubator Fabrication Laboratory können Studierende Prototypen ihres Produktes herstellen. An den Einsteigermaschinen kann selbstständig gearbeitet werden, kompliziertere Vorgänge übernehmen die Mitarbeiter des Labors.

Mehr erfahren
HIER. we go!

Gründungsinteressiert und Sachsen-Anhalt im Blick? Die Plattform HIER. we go! bietet Startups und anderen Gründungswilligen Orientierung im dichten Netzwerk aus Beratungsstellen und finanzstarken Förderprogrammen des Landes.

Mehr erfahren
Investforum Start-up Service

Der kostenlose Startup-Service unterstützt Gründer mit Workshops, Coaching und einem Netzwerk mit Partnern und Investoren aus Wirtschaft und Wissenschaft. Neben der Entwicklung des Geschäftsmodells liegt der Fokus auf dem Thema Kapitalakquise.

Mehr erfahren
MITZ GmbH

Im Merseburger Innovations- und Technologiezentrum werden Gründer von der Geschäftsidee über die Finanzierung bis hin zu speziellen Fachfragen beraten. Auch die Vermittlung von Kontakten zu etablierten Unternehmen gehört zum Angebot.

Mehr erfahren
SCIDEA

Das Angebot des Transfer- und Gründerservice umfasst Workshops zur Ideen- oder Prototypenentwicklung, Networking, Teamfindung, Labore, Werkstätten, Co-Working Spaces und Pitch-Möglichkeiten. Die SCIDEA Stage ist ein Forum für Ideen.

Mehr erfahren
Start-up Loft MD

Der Inkubator in Magdeburg bringt Start-ups mit Mentoren und Investoren zusammen. Im Co-Working Space können Unternehmer ihre Geschäftsideen weiterentwickeln und auf die fachkundige Unterstützung eines Teams aus erfahrenen Gründern setzen.

Mehr erfahren
TTI MD

Ob Projektmanagement, Investitionsbegleitung oder Kooperationsaufbau: Die Technologietransfer und Innovationsförderung in Magdeburg bietet Start-ups umfassende Unterstützung bei der Gründung und bietet passende Veranstaltungen.

Mehr erfahren
Weinberg Campus

Im Techchnologie- und Gründerzentrum Halle finden Gründer alles für ihr Start-up. Von der Beratung zur Entwicklung der Geschäftsidee oder Finanzierungen über Räume und den Innovation Hub bis zum Accelarator-Programm reicht das Angebot.

Mehr erfahren

Die aktive Gründerszene mit Familien-Charakter

Einige Start-ups aus Sachsen-Anhalt gibt es in unseren TOP 50 zu entdecken. Hinweise zu weiteren spannenden Initiativen und Netzwerken für Gründende nehmen wir gerne entgegen.

HIER-we-go.de ist der regionale Partner in Sachsen-Anhalt

Die Website gibt einen Überblick über das Gründungsgeschehen im Bundesland und wird durch das Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Sachsen-Anhalt gefördert.