Bühne frei für #InnovationmadeinSaxony!

2021 richten wir die Sächsischen Staatspreise aus. Gesucht sind die besten Gründungskonzepte, erfolgreiche Transferprojekte aus Wissenschaft & Wirtschaft und starke Innovationen etablierter Unternehmen.

futureSAX, die Innovationsplattform des Freistaates Sachsen, lobt im Auftrag des Sächsischen Wirtschaftsministeriums drei Staatspreise für 2021 aus: den Sächsischen Gründerpreis, den Sächsischen Innovationspreis und den Sächsischen Transferpreis. Die drei Staatspreise sind mit insgesamt bis zu 110.000 Euro dotiert. Dazu wird in jedem Wettbewerb ein Sonderpreis verliehen. Mit einer Teilnahme erhalten die Unternehmen, die Gründenden sowie die Forschenden jede Menge Sichtbarkeit sowie Zugang zum futureSAX-Netzwerk mit über 8.500 Kontakten.

Bis zum 7. März 2021 ist die Bewerbung für alle drei Wettbewerbe unter www.futureSAX.de/wettbewerbe möglich.

Am Anfang steht die Idee – dann gehören engagierte Menschen dazu, die Mut haben, es wirklich anzupacken und umzusetzen. So wird Zukunft gestaltet!

Marina Heimann, Geschäftsführerin von futureSAX

Der Sächsische Gründerpreis 2021

Im Jahr 2021 prämiert der Freistaat Sachsen bereits zum 21. Mal die besten innovativen Geschäftsideen und Gründungskonzepte mit dem Sächsischen Gründerpreis. Bei dem branchen- und technologieoffenen Wettbewerb werden Gründende und junge Unternehmen dabei unterstützt, ihre Idee oder ihr Geschäftskonzept weiterzuentwickeln und sichtbar zu machen. Die Teilnehmenden profitieren von der Steigerung ihres Bekanntheitsgrades durch die umfassende begleitende Öffentlichkeitsarbeit und dem Zugang zu den über 8.500 Kontakten des futureSAX-Netzwerkes – u.a. auch zu zahlreichen Kapitalgebern. Die Prämierten erhalten zudem ein Preisgeld von insgesamt bis zu 30.000 Euro. Bewerben können sich Einzelpersonen, Gründerteams und junge Unternehmen mit bestehendem oder zukünftigem Sitz in Sachsen. Der Gründungsprozess muss zum Zeitpunkt der Bewerbung noch nicht abgeschlossen sein, aber für die nächsten zwei Jahre angestrebt werden. Die Gründung darf maximal drei Jahre zurückliegen.

Mehr dazu unter: www.futureSAX.de/gruenderpreis.

Der Sächsische Transferpreis 2021

Mit dem Sächsischen Transferpreis ehrt der Freistaat Sachsen Wissens- und Technologiegebende, die in besonderer Weise zum Gelingen eines Transferprozesses von der Wissenschaft in die Wirtschaft beigetragen haben und somit maßgeblich die Innovationskraft des sächsischen Mittelstands stärken. Die sehr wichtige Rolle der Technologienmittler/-in in diesem Prozess wird durch einen Sonderpreis honoriert.

Die Teilnehmenden von mehr Sichtbarkeit durch die begleitenden Medienarbeit und besten Vernetzungsmöglichkeiten im futureSAX-Netzwerk mit über 8.500 Kontakten. Die Prämierten erhalten zudem ein Preisgeld von insgesamt bis zu 30.000 Euro. Bewerben können sich Teams aus einem Unternehmen (Technologieempfangende) mit Sitz in Sachsen und Forschende (Technologiegebende), die gemeinsam ein erfolgreiches Technologiertransferprojekt durchgeführt haben. Der Beginn bzw. die Durchführung des Transferprozesses darf maximal drei Jahre zurückliegen. Technologiemittler/-innen können im Rahmen der Einreichungen für den Sonderpreis gesondert vorgeschlagen werden.

Mehr dazu unter: www.futureSAX.de/transferpreis.

Der Sächsische Innovationspreis 2021

Bereits zum 21. Mal würdigt der Freistaat Sachsen mit dem Sächsischen Innovationspreis Unternehmen, die neuartige Produkte, Dienstleistungen, Prozesse, Verfahren oder Geschäftsmodelle erfolgreich in den Markt gebracht haben oder im Unternehmen selbst eingeführt wurden.

Die Teilnehmenden profitieren von der Steigerung ihres Bekanntheitsgrades durch die umfassende begleitende Öffentlichkeitsarbeit und dem Zugang zum futureSAX-Netzwerk mit über 8.500 Kontakten, u.a. auch zu zahlreichen Kapitalgebern. Die Prämierten erhalten zudem ein Preisgeld von insgesamt bis zu 30.000 Euro. Bewerben können sich im Freistaat Sachsen ansässige Unternehmen mit bis zu 500 Mitarbeitenden oder 100 Mio. Euro Umsatz pro Jahr. Die Gründung muss zum Zeitpunkt der Bewerbung mindestens fünf Jahre (d. h. vor dem 1. Januar 2016) zurückliegen. Der Sächsische Innovationspreis ist branchen- und technologieoffen. Darüber hinaus wird ein Sonderpreis der Sächsischen Handwerkskammern vergeben.

Mehr dazu unter: www.futureSAX.de/innovationspreis

Die Onlinebewerbung ist für alle drei Wettbewerbe bis zum 7. März 2021 möglich unter www.futureSAX.de/wettbewerbe.

Zahlreiche regionale und bundesweite Gründerwettbewerbe findet ihr in unserer Datenbank. Hier könnt ihr auch gezielt nach Bundesländern oder Branchen filtern.

Zu den Wettbewerben